South Africa 2010 Stadiums

South Africa built five new stadiums for the World Cup finals, and renovated five others, spending billions of dollars to make sure that all 10 meet the highest standards required by FIFA, while giving the players, spectators in the stands, and the millions of fans at home the best experience possible. Built using top architecture models and techniques, these stadiums all meet contemporary standards of safety, comfort, accessibility, and environmentally sound design.

Soccer City stadium – Johannesburg

Soccer City stadium – Johannesburg
  • Built: 1987
  • Renovated: 2009
  • Capacity: 94700
  • Matches:

    11. Juni: Südafrika – Mexiko
    14. Juni: Niederlande – Dänemark
    17. Juni: Argentinien – Südkorea
    20. Juni: Brasilien – Elfenbeinküste
    23. Juni: Deutschland – Ghana
    27. Juni: Achtelfinale
    2. Juli: Viertelfinale
    11. Juli: Finale

Did You Know:

Die äußere Fassade des Stadions soll an die Form einer Kalebasse, eines afrikanischen Gefäßes, erinnern. Nach seiner Haftentlassung im Jahr 1990 hielt Nelson Mandela im Soccer City Stadion seine erste Großkundgebung ab.

Soccer City stadium – Johannesburg

  • Built: 1987
  • Renovated: 2009
  • Capacity: 94700
  • Matches:

    11. Juni: Südafrika – Mexiko
    14. Juni: Niederlande – Dänemark
    17. Juni: Argentinien – Südkorea
    20. Juni: Brasilien – Elfenbeinküste
    23. Juni: Deutschland – Ghana
    27. Juni: Achtelfinale
    2. Juli: Viertelfinale
    11. Juli: Finale

Did You Know:

Die äußere Fassade des Stadions soll an die Form einer Kalebasse, eines afrikanischen Gefäßes, erinnern. Nach seiner Haftentlassung im Jahr 1990 hielt Nelson Mandela im Soccer City Stadion seine erste Großkundgebung ab.

Moses Mabhida-Stadion – Durban

Moses Mabhida Stadium – Durban
  • Built: 2010
  • Renovated:
  • Capacity: 69957
  • Matches:

    13. Juni: Deutschland – Australien
    16. Juni: Spanien – Schweiz
    19. Juni: Niederlande – Japan
    22. Juni Nigeria – Südkorea
    25. Juni: Brasilien – Portugal
    28. Juni: Achtelfinale
    7. Juli: Halbfinale

Did You Know:

Moses Mabhida, dem das Stadion seinen Namen verdankt, war von 1978 bis zu seinem Tod im Jahre 1985 Vorsitzender der kommunistischen Partei Südafrikas. Der 350 m lange und 105 m hohe Bogen trägt das Dach des Stadions

Loftus Versfeld Stadium – Pretoria

Loftus Versfeld Stadium – Pretoria
  • Built: 1906
  • Renovated: 2008
  • Capacity: 49365
  • Matches:

    13. Juni: Serbien – Ghana
    16. Juni: Südafrika – Uruguay
    19. Juni: Kamerun – Dänemark
    23. Juni: USA – Algerien
    25. Juni: Chile – Spanien
    29. Juni: Achtelfinale

Did You Know:

Als eines der ältesten Stadien in Südafrika, hat das Loftus Versfeld-Stadion Hunderte von Fußball- und Rugbyspielen beheimatet, darunter die Rugbyweltmeisterschaft von 1995. Südafrikas Nationalmannschaft verzeichnete mit einem 1:0-Sieg gegen Schweden im Jahr 1999 an dieser Stelle ihren aller ersten Sieg über ein europäisches Team.

Moses Mabhida-Stadion – Durban

  • Built: 2010
  • Renovated:
  • Capacity: 69957
  • Matches:

    13. Juni: Deutschland – Australien
    16. Juni: Spanien – Schweiz
    19. Juni: Niederlande – Japan
    22. Juni Nigeria – Südkorea
    25. Juni: Brasilien – Portugal
    28. Juni: Achtelfinale
    7. Juli: Halbfinale

Did You Know:

Moses Mabhida, dem das Stadion seinen Namen verdankt, war von 1978 bis zu seinem Tod im Jahre 1985 Vorsitzender der kommunistischen Partei Südafrikas. Der 350 m lange und 105 m hohe Bogen trägt das Dach des Stadions

Green Point-Stadion – Kapstadt

Green Point-Stadion – Kapstadt
  • Built: 2010
  • Renovated:
  • Capacity: 66005
  • Matches:

    11. Juni: Uruguay – Frankreich
    14. Juni: Italien – Paraguay
    18. Juni: England – Algerien
    21. Juni: Portugal –Korea DVR
    24. Juni: Niederlande – Kamerun
    29. Juni: Achtelfinale
    3. Juli: Viertelfinale
    6. Juli: Halbfinale

Did You Know:

Dieses Stadion möchte vor allem in Sachen Umweltfreundlichkeit punkten. Die Gestaltung dieser Austragungsstätte erfolgte gemäß strenger Umweltanforderungen bezüglich der Wiederverwendbarkeit von Ressourcen und der Vermeidung von Lichtverschmutzung. Sie wird von einem rund 150 Acker großen Stadtpark umgeben sein.

Green Point-Stadion – Kapstadt

  • Built: 2010
  • Renovated:
  • Capacity: 66005
  • Matches:

    11. Juni: Uruguay – Frankreich
    14. Juni: Italien – Paraguay
    18. Juni: England – Algerien
    21. Juni: Portugal –Korea DVR
    24. Juni: Niederlande – Kamerun
    29. Juni: Achtelfinale
    3. Juli: Viertelfinale
    6. Juli: Halbfinale

Did You Know:

Dieses Stadion möchte vor allem in Sachen Umweltfreundlichkeit punkten. Die Gestaltung dieser Austragungsstätte erfolgte gemäß strenger Umweltanforderungen bezüglich der Wiederverwendbarkeit von Ressourcen und der Vermeidung von Lichtverschmutzung. Sie wird von einem rund 150 Acker großen Stadtpark umgeben sein.

Nelson Mandela Bay-Stadion – Port Elizabeth

Nelson Mandela Bay-Stadion – Port Elizabeth
  • Built: 2010
  • Renovated:
  • Capacity: 46082
  • Matches:

    12. Juni: Südkorea – Griechenland
    15. Juni: Elfenbeinküste – Portugal
    18. Juni: Deutschland – Serbien
    21. Juni: Chile – Schweiz
    23. Juni: Slowenien – England
    26. Juni: Achtelfinale
    2. Juli: Viertelfinale
    10. Juli: Spiel um den dritten Platz

Did You Know:

Die auffällige Dachkonstruktion besteht aus einer Reihe weißer, blütenblattähnlicher Elemente, die an eine Welle oder Blume erinnern. Daher bezieht das Stadion auch seinen Spitznamen, die Sonnenblume.

Nelson Mandela Bay-Stadion – Port Elizabeth

  • Built: 2010
  • Renovated:
  • Capacity: 46082
  • Matches:

    12. Juni: Südkorea – Griechenland
    15. Juni: Elfenbeinküste – Portugal
    18. Juni: Deutschland – Serbien
    21. Juni: Chile – Schweiz
    23. Juni: Slowenien – England
    26. Juni: Achtelfinale
    2. Juli: Viertelfinale
    10. Juli: Spiel um den dritten Platz

Did You Know:

Die auffällige Dachkonstruktion besteht aus einer Reihe weißer, blütenblattähnlicher Elemente, die an eine Welle oder Blume erinnern. Daher bezieht das Stadion auch seinen Spitznamen, die Sonnenblume.

Free State Stadium - Bloemfontein

Free State Stadium - Bloemfontein
  • Built: 1952
  • Renovated: 2008
  • Capacity: 45058
  • Matches:

    14. Juni: Japan – Kamerun
    17. Juni: Griechenland – Nigeria
    20. Juni: Slowakei – Paraguay
    22. Juni: Frankreich – Südafrika
    25. Juni: Schweiz – Honduras
    27. Juni: Achtelfinale

Did You Know:

Bloemfontein ist dafür bekannt, die fanatischsten Fußballfans im Land zu besitzen, von denen die meisten das örtliche Celtic-Team unterstützen. Teams, die während des Confederations Cup 2009 hier spielten, lobten die großartige Atmosphäre, die fast schon wie in England ist.